1. Mannschaft schlägt die 2. Mannschaft des SV Albbruck mit 4:0 Toren

die 1:0 Führung für den SV Dogern erzielte Jonas Plaue nach 40 Sekunden. Viele der ca. 150 Zuschauer waren noch auf dem Weg zum Kunstrasenplatz und erlebten das erste Tor nur durch Jubelschreie.

Das frühe Tor gab den Jungs aber leider wenig Auftrieb. Man tat sich schwer gegen die gut stehende Albbrucker Abwehr. Zuviel Hektik, Abspielfehler und Ungenauigkeiten sorgten dafür, dass in der 1. Halbzeit keine weiteren Tore fielen.

In der Halzbzeit nahm Trainer Andy Geist zwei Wechsel vor und brachte frischen Wind ins Team. Franz Heinrich kam für Colly Sastro ins defensive Mittelfeld und Maik Ebner kam für Maximilian Hoffmann ins Spiel was zur Folge hatte das Moritz Rupp neben Fatih Özkurt in die Viererkette rückte.

Der Ball lief besser und man schnürte den Gegener in seiner eigenen Hälfte ein. Die Jungs bewiesen Gedul un dso ging es nur etwa 7 min. bis Kevin Mamaj in der 53. Min auf 2:0 erhöte.

Das 3:0 durch Franz Heinrich 10 Minuten Später und das 4:0 durch den eingewechselten Vincent Martin sorgten dann noch für ein deutliches aber auch in der Höhe völlig verdientes Ergebnis. 

1. Mannschaft startet mit einem Remis in die neue Runde

Es war angerichtet! Nach über fünf Monaten Pause konnte man den SV Unteralpfen zu 1. Saisonspiel begrüßen. Bei sommerliche Temperaturen verfolgten viele Zuschauer das geschehen auf dem Platz und sollten beim Schlusspfiff acht Toren gesehen haben. Das Spiel endete 4:4 Unentschieden. Aber der Reihe nach.

Bereits in der 11 min. gingen die Gäste durch Marius Korol mit 1:0 in Führung. Der Ball segelte nach einem Freistoß durch den 16er und der Gästespieler konnte am 2. Pfosten  völlig frei einschieben. Man sah der Mannschaft die Verunsicherung an.

Es dauerte ca. 20 min. bis unsere Mannschaft das Spiel mehr und mehr in den Griff bekam folglich kam dann auch das 1:1 durch Kevin Mamaj in der 27 min.

Bis zur Pause hatten der SV Dogern noch sehr gute Chacen durch Jonas Plau und Maik Ebner. Der TW des SV Unteralpfen parierte jedoch ein ums andere Mal glänzend und so ging es mit 1:1 in die Halbzeit.

Was dann passierte ist völlig unbegreiflich und wird diese Woche im Training sicher noch von Trainer Andy Geist aufgearbeitet werden müssen.

Zwischen der 47min und der 55min schießt der SV Unteralpfen 3 Tore und liegt 4:1 in Führung. Zuerst ein abgefälschter Freistoß, dann ein Abschlag des Gästetorwarts den unsere Verteidigung völlig unterläuft zu allem Überfluss trifft der Stürmer des SV Unteralpfen den Ball noch optimal und schließt gekonnt ab. Das vierte Gegentor an diesem Tag ist dann das Ergebnis einer Unachtsamkeit im Spielaufbau. TW Philipp Tröndle wirft den Ball auf Vincent Martin ab, dieser kommt nicht energisch genug entgegen der Spieler des SV Unteralpfen kommt vor Ihm an den Ball und hält direkt drauf. Der Ball schlägt unhaltbar aus 25m ein.

Das Team von Andy Geist bewies aber Kampfgeist und berappelte sich wieder und hielt voll dagegen.

Erst Daniel Montag per Elfmeter zum 2:4, dann Jonas Plaue per Kopf nach schöner Vorarbeit von Tim Dubreuil und Kevin Mamaj zum 3:4 ehe Kevin Mamaj in der 78min. noch das 4:4 nachlegte. 

Fazit:

Bis auf die 15 min nach der Halbzeit ein gutes Spiel unserer Jungs. Er wär definitiv mehr drin gewesen! Der Gegner macht bei gefühlt 6 Torschüssen 4 Tore und nutzt die Fehler unserer Jungs eiskalt aus. Nun heißt es weiterarbeiten und aus den Fehlern zu lernen.